Beim Umsatz verzeichnete Hyundai ein Plus von 9 Prozent auf knapp 27 Billionen Won. Vor allem der stark anziehende Absatz des Stadtgeländewagens Palisade sowie des neu aufgelegten Modells Sonata wirkte sich positiv aus. Der Konzern verspricht sich von der Markteinführung zahlreicher neuer Modelle inklusive Elektroautos auf lange Sicht dauerhafte Gewinne.

© motor1

Wirtschaft
07/22/2019

Autobauer Hyundai profitiert von Nachfrage nach Stadtgeländewagen

Operativer Gewinn im zweiten Quartal um 30 Prozent gestiegen - Umsatz um 9 Prozent erhöht

Der südkoreanische Autobauer Hyundai hat im zweiten Quartal erneut von einer starken Nachfrage nach Stadtgeländewagen profitiert. Dabei spielten dem Konzern auch Währungseffekte in die Karten, wie Hyundai am Montag in Seoul mitteilte. Der operative Gewinn in den Monaten April bis Juni stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 30 Prozent auf knapp 1,24 Billionen Won (940 Mio. Euro).

Nachdem Hyundai zuvor mehrere Quartale in Folge mit Gewinneinbrüchen zu kämpfen hatte, legte das Unternehmen damit zum zweiten Mal hintereinander zu. Unter dem Strich blieb ein Gewinn von 920 Mrd. Won nach 701 Mrd. Won ein Jahr zuvor.

Beim Umsatz verzeichnete Hyundai ein Plus von 9 Prozent auf knapp 27 Billionen Won. Vor allem der stark anziehende Absatz des Stadtgeländewagens Palisade sowie des neu aufgelegten Modells Sonata wirkte sich positiv aus. Der Konzern verspricht sich von der Markteinführung zahlreicher neuer Modelle inklusive Elektroautos auf lange Sicht dauerhafte Gewinne.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.