An employee waits for customers inside a 'dayli' drugstore in the western Austrian village of Thaur July 5, 2013. According to Austrian newspapers, 'dayli' filed for bankruptcy on Thursday after they declared to have 56 million euro in debt, putting at risk some 3500 jobs. REUTERS/Dominic Ebenbichler (AUSTRIA - Tags: BUSINESS EMPLOYMENT TPX IMAGES OF THE DAY)

© Reuters/DOMINIC EBENBICHLER

Arbeitsstiftung
07/14/2013

Auffanglösung für die dayli-Mitarbeiter

In mehreren Bundesländern sind Arbeitsstiftungen geplant. Auch Spar und dm könnten Mitarbeiter übernehmen.

In mehreren Bundesländern wird an einer Auffanglösung für jene 1261 Beschäftigten gearbeitet, die wegen der Schließung von 355 dayli-Filialen ihren Job verloren haben.

In der Steiermark haben sich die Landespolitik und das Arbeitsmarktservice auf die Gründung einer Insolvenzstiftung verständigt. Der steirische Sozial-Landesrat Siegfried Schrittwieser geht davon aus, dass etwa ein Viertel der gekündigten Daily-Mitarbeiter den Weg zur Stiftung finden werden. Deshalb werden für 100 ehemalig Mitarbeiter Sozialpläne ausgearbeitet.

Die meisten Filialschließungen gibt es in der Steiermark. Von den dortigen 170 Filialen gibt es für 83 keine Zukunft. Von den 340 Mitarbeitern, die ihren Job verlieren, sind 330 Frauen.

Auch in Niederösterreich ist eine Arbeitsstiftung geplant. In Salzburg sind bislang 24 der 65 dayli-Filialen geschlossen worden. 86 Mitarbeiter müssen sich eine andere Arbeit suchen.

Die Gewerkschaft bemüht sich intensiv, die Betroffenen bei Spar oder bei Handelsketten des Rewe-Konzerns unterzubringen. Angeblich gibt es bereits zusagen von Spar und dm. Es soll in dieser Woche auch Gespräche mit Hofer geben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.