Audi-Modelle A4, A6 und A8 betroffen

© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
07/31/2020

Audi im ersten Halbjahr mit 750 Mio. Euro Verlust

Autoabsatz um mehr als ein Fünftel eingebrochen. Positives Jahresergebnis erwartet

Der Autobauer Audi ist im ersten Halbjahr tief in die Verlustzone gerutscht. Die lange Schließung der Autowerke und Autohändler sowie die stark rückläufige Nachfrage ließen die Verkaufszahlen einbrechen. 

Die VW-Tochter verkaufte im ersten Halbjahr weltweit um 22 Prozent weniger Autos, der Umsatz fiel um 29 Prozent auf nur noch 20,5 Milliarden Euro. Der operative Verlust betrug 750 Mio. Euro. Im ersten Halbjahr des Vorjahres hatte Audi noch 2,3 Mrd. Euro zum Betriebsgewinn des Volkswagen-Konzerns beigesteuert.

Positives Jahresergebnis erwartet

Das zweite Quartal sei vom Wiederanlauf der Produktion geprägt gewesen. Aber "trotz erster positiver Signale aus den Märkten bleibt das Jahr 2020 weiterhin extrem herausfordernd", sagte Finanzvorstand Arno Antlitz am Freitag in Ingolstadt. Für das Gesamtjahr erwartet Audi eine weltweit niedrigere Nachfrage als im Vorjahr, deutlich weniger Umsatz und ein positives, aber erheblich niedrigeres Ergebnis.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.