© Reuters HEINZ-PETER BADER

Wirtschaft
05/03/2012

AUA wäre bei Einigung großzügig gewesen

300.000 Euro Abfindung hätten jene Piloten bekommen, die der neue KV am stärksten getroffen hätte.

Nachdem die Einigung mit den AUA-Piloten und Flugbegleitern auf einen neuen, billigeren Kollektivvertrag (KV) gescheitert ist, sind die Vorbereitungen für den Übergang des Flugbetriebs auf die um rund 25 Prozent kostengünstigere Tochter Tyrolean voll angelaufen. 40 Piloten haben bereits gekündigt, wie viele noch von Bord gehen werden und ihre Abfertigung von bis zu 39 Monatsgehältern bekommen, ist derzeit nicht abschätzbar.

Dabei wäre die AUA im Fall einer Einigung gegenüber den 300 Altpiloten, die ein neuer KV finanziell in der Zukunft am stärksten getroffen hätte, durchaus großzügig gewesen. Jeder Kapitän hätte 300.000 Euro Abfertigung bekommen, jeder Copilot 200.000 Euro; in Summe runde 75 Millionen Euro. Für die Mitarbeiter mit nur sechs Prozent zu versteuern.

Vonseiten des Betriebsrats hatte es zuletzt geheißen, die Höhe der Besteuerung der Abfindungen sei unklar – weshalb in der Belegschaft keine Mehrheit für eine Einigung zustande kam. Tatsächlich legte AUA-Chef Jaan Albrecht am Montag eine schriftliche Bestätigung des Finanzministeriums über die sechsprozentige Besteuerung vor. Die aber nicht als Bescheid gilt.

Jetzt will der Vorstand den Betriebsrat beim Übergang ins Boot holen und offene Punkte wie Senioritätenlisten und die Bedingungen für die Langstrecke gemeinsam ausarbeiten.

Austro Control

Während der Flughafen Wien und alle Lieferanten bei ihren Preisen gegenüber der AUA kräftig nachgelassen haben, kommt von der staatlichen Flugsicherung Austro Control (AC) ein höchst bescheidener Beitrag. Die AC will die durchschnittlichen Flug-Gebühren für 100 Kilometer bis 2014 von 69,86 Euro auf 67,82 Euro senken. Gleichzeitig prüfe man mit der AUA Flugkorridore, die spritsparenderes Abheben und Landen ermöglichen sollen. Die AC steigerte im Vorjahr ihr Ergebnis von 10,2 auf 11,8 Millionen Euro.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.