++ THEMENBILD ++ AUSTRIAN AIRLINES (AUA)

© APA/HELMUT FOHRINGER / HELMUT FOHRINGER

Wirtschaft
03/16/2020

AUA und Laudamotion stellen Flugbetrieb ein, nur noch Rückholflüge

AUA groundet Flugzeuge voererst bis zum 28. März, Laudamotion bis 8. April - nur noch Rückholflüge für Passagiere.

von Andrea Hodoschek

Die Austrian Airlines stellt ihren regulären Flugbetrieb am Donnerstag ein. Der vorerst letzte Flug mit der Flugnummer OS 066 werde am 19. März in den Morgenstunden aus Chicago in Wien landen, teilte die Lufthansa-Tochter am Montag mit. Ein Lang- und ein Mittelstreckenflugzeug blieben für Hilfsflüge im Einsatz, hieß es.

 Kurz nach der AUA hat auch die Wiener Ryanair-Tochter Laudamotion ihren Flugbetrieb eingestellt. Aufgrund der raschen Ausbreitung des COVID-19 Virus sowie der Ein- und Ausreisebeschränkungen der Regierungen werde das Lauda-Flugprogramm für den Zeitraum vom 16. März 24:00 Uhr bis 8. April 24:00 Uhr eingestellt, teilte die Fluglinie mit. Betroffene Kunden können umbuchen oder ihr Geld zurückfordern.

  Der Mutterkonzern Ryanair plant, ein Fünftel seiner Flüge weiter durchzuführen. Laudamotion selbst strich - mit Verweis auf die Coronavirus-Pandemie - ihre Destinationen bereits massiv zusammen. Übrig geblieben von den über 100 Destinationen waren zuletzt nur noch London, Dublin, Brüssel und Stuttgart.

Die AUA streich zunächst alle Flüge bis zum 28. März 2020. Passagiere, die  in diesem Zeitraum einen Flug gebucht haben, werden - wenn möglich - auf andere Fluglinien umgebucht. "Als österreichische Fluglinie sind wir uns unserer Verantwortung beuwsst und werden in Zusammenarbeit mit der Regierung alles versuchen, so viele Österreicherinnen und Österreicher wie  möglich nach Hause zu bringen", versicherte AUA-Chef Alexis von Hoensbroech. In den nächsten Tagen werde die Airline vermehrt Rückholflüge durchführen und bei Umbuchungen auf das Angebot des Lufthansa-Konzerns zurückgreifen.

Automatische Umbuchung

Flüge, die innerhalb dernächsten 48 Stunden geplant waren und jetzt gestrichen werden, werden automatisiert umgebrucht. Die Passagiere können innerhalb der nächsten 48 Stunden den Status ihrer Umbuchung auf austrian.com unter "Meine Buchungen" überprüfen.

Flüge, die später als in 48 Stunden geplant waren, werden vom AUA Service Center direkt umgebucht. Für alle Fragen steht die AUA-Hotline +43 5 1766 1000 zur Verfügung, es kommt allerdings zu langen Wartezeiten.

Die AUA bietet den Kunden für Tickets mit Abflugdatum bis 30.April, die bis 12. März gebucht worden sind, eine Ruhendstellung an. Die Passagiere können bis 1. Juni auf ein neues Datum oder eine andere Destination umbuchen.

Gestrandete Österreicher

Alle Österreicher, die sich im Ausland befinden und kein gültiges Rückflugdatum nach Hause haben, aber nach Österreich zurück wollen, ersucht die AUA, sich bei der Hotline des Außenministeriums zu melden: +43 1 901154411

Kurzarbeit

Am 6. März hat die AUA einen Antrag auf Kurzarbeit für das gesamte Unternehmen gestellt. Mit dem Betriebsrat wird derzeit über die Details verhandelt.

Neustart

Die Airline bereitet sich inzwischen auf einen Neustart nach der Krise vor. Man halte den Start flexible, "um sobald wie möglich startbereit zu sein, wenn die Nachfrage wieder zurück kommt", betont Hoensbroeche. "Das ist also kein Good Bye, sondern ein Servus und  See you later".

Flugstopp in den USA?

US-Medien berichteten am Montag, von schweren Nachfrage-Ausfällen bei den amerikanischen Fluggesellschaften. Sie beriefen sich auf einen leitenden Regierungsbeamten, der sogar einen generellen Flugstopp in den USA nicht ausgeschlossen hatte. Am Sonntag hatte US-Präsident Donald Trump die Bevölkerung aufgerufen, unnötige Reisen zu vermeiden.

Landeverbote in Wien

Aus folgenden Ländern sind derzeit keine Flüge mehr nach Österreich möglich:

China, Südkorea, Italien, Iran

Ab Dienstag, 17. März:

Spanien, Schweiz, Frankreich

Am Mittwoch, 18. März

Großbritannien, Ukraine, Russland, Niederlande

Am Flughafen Wien geht man davon aus, dass noch weitere Landeverbote folgen werden.

 

 

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.