Massive Einsparungen bei der AUA

© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
07/08/2020

AUA-Finanzvorstand Wolfgang Jani geht

Der Vorstand der österreichischen Lufthansa-Tochter wird verkleinert, Andreas Otto übernimmt auch Finanzen.

Zwei Tage nachdem die EU-Kommission die österreichische Staatshilfe für die AUA (Austrian Airlines) gebilligt hat, meldet die österreichische Lufthansa-Tochter den bevorstehenden Abgang ihres Finanzchefs Wolfgang Jani.

Das Vorstandsressort Finanzwesen werde nicht nachbesetzt und ab 1. September von Chief Commercial Officer CCO Andreas Otto übernommen. Damit verkleinere sich der Vorstand auf Vorstandschef (CEO) Alexis von Hoensbroech und CCO/CFO Andreas Otto. Jens Ritter (COO) ist weiterhin im erweiterten Vorstand.

Jani werde das Unternehmen per Ende August 2020 verlassen. Er war seit April 2018 Chief Financial Officer (CFO). Der Unternehmensmitteilung zufolge nimmt Jani den erfolgreichen Abschluss des Corona-Finanzierungspakets zum Anlass, sich zurückzuziehen. Er werde sich zukünftig "neuen Projekten und Herausforderungen außerhalb des Lufthansa Konzerns" widmen.

AUA-Aufsichtsratschefin Christina Foerster hob unter anderem Janis federführende Arbeit um die Sicherstellung der Finanzierung in der Coronakrise hervor. "Es waren ausnahmslos schwierige und herausfordernde Themen, mit denen er in den mehr als zwei Jahren Amtszeit konfrontiert war." Aufsichtsrat und Vorstand sprachen dem scheidenden Finanzchef in der Aussendung großen Dank aus.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.