© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
04/28/2020

AUA baut zwei Langstreckenflieger zu Frachtflugzeugen um

Die Frachtkapazität der Flieger steigt um ein Drittel.

Die AUA baut aus zwei Langstreckenfliegern Boeing 777 den Großteil der Sitze aus, um sie besser für Warentransporte verwenden zu können. Die Frachtkapazität der Flugzeuge steige damit um ein Drittel von rund 210 Kubikmetern auf bis zu 280 Kubikmeter, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Bisher seien für den Transport von Luftfracht, vorrangig aus China und Malaysia nach Österreich, neben der Frachtkapazität im Flugzeugbauch auch der Platz auf den Flugzeugsitzen in der Passagierkabine genutzt worden. Nun würden zwei Flieger in sogenannte "Prachter" umgebaut. Sobald die Nachfrage für Reisen wieder steigt, könne die AUA die Flugzeuge wieder in Passagiermaschinen umrüsten. Bisher habe die AUA rund 50 Frachtflüge durchgeführt, 45 weitere Flüge seien geplant.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.