Wirtschaft atmedia
01/21/2009

Zweieiige Zwillinge

at // Wie Anion und Kation stehen sich die ORF Onlinedirektion und die ORF Online & Teletext GmbH gegenüber. Jüngster Beweis für die Kluft zwischen beiden Organisationseinheiten ist ein Leserbrief von Hartmut Schöbitz, Aufsichtsrat-Mitglied der ORF Online und Teletext GmbH, in "Horizont Austria". Im Namen des Betriebsrat der ORF-Tochter erklärt er, "dass Thomas Prantner, der Online-Direktor des ORF, zu eigenwilligen Interpretation seines Herrschaftsbereiches neigt und dies auch gerne öffentlich zelebriert". Das Unternehmen stösst sich an Prantners im Dezember vorgelegter Leistungsbilanz, die mit "durch Auslassungen geschmückte Un- und Halbwahrheiten" glänzt.

Verzweifelter Ruderer

Der Betriebsrat relativiert Prantners Leistungsbilanz. Der ORF-Onlinedirektor nimmt für sich die Harmonisierung der Strukturen der beiden operativen Einheiten reformiert zu haben. "Dass ihm die Online-Tochter unterstellt wäre, hätte Prantner zwar gerne, das weiß man ja. Doch ist das nicht der Fall, und das ist gut so." Welche Rolle Prantner als, laut ORF.at-Impressum, Aufsichtsratsvorsitzenden der ORF Online & Teletext GmbH zukommt, wäre interessant zu wissen. Schöbitz Erklärung: "Der Online-Direktor, gleichzeitig Aufsichtsratvorsitzender der Online-Tochter, bewegt sich mit seinen Versuchen der direkten Einflussnahme auf die Geschäftsführung fortwährend hart an der Grenze von Aktien- und GmbH-Gesetz."
Das Ergebnis der Abrechnung liest sich so: "Aneignung fremder Leistunge, strukturelle Realitätsverweigerung und Verschweigen eigener Inkompetenz: Könnte es sein, dass hier die `Leistungsbilanz´ eines ORF-Direktors ein deutliches Defizit aufweist und jemand verzweifelt dagegen anrudert, eingespart zu werden?"
Zwischen ORF Online-Direktion und ORF Online & Teletext GmbH funktioniert die etablierte atmosphärische Elektrolyse weiterhin gut. Auch unter den Vorgängern von Prantner und Karl Pachner waren derartige Diskrepanzen gut gepflegt. Die dem ORF vom Rechnungshof angemahnte Strukturreform wird sich im Online-Bereich nur mittels rigider Schritte umsetzen lassen.

Horizont Austria, Nr. 1 - 3, Seite 4, Leserbrief: Online-Direktor rudert um sein Leiberl

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.