Zu explizit zu früh am Abend: Monty Python sorgte in Großbritannien für Kritik

© ORF/ARTE

Beschwerden
08/19/2014

Zu viele Schimpfwörter bei Monty Python

Weil die Truppe zu viele Schimpfwörter verwendete, gibt es nun eine Untersuchung.

Der britische Sender Gold hat sich mit einer skurrilen Rüge zu befassen: Weil die Starkomiker Monty Python bei ihrer Abschiedstournee zu viele Schimpfwörter benutzten, hat die britische Rundfunkaufsicht Ofcom dem Sender eine Untersuchung angekündigt. Laut Vorschriften hätte die raubeinige Comedy-Truppe so früh am Abend nicht so explizit reden dürfen, berichtet der Guardian. Dabei hatte der Sender versucht, in der leicht zeitversetzten Übertragung möglichst viele Schimpfworte mit einem "Biep" zu löschen. Zahlreiche Zuschauer beschwerten sich über die zerhackten Sketches.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.