NYT - mit großer Leerstelle

© APA/AFP/STR

Thailand
12/01/2015

Zensur: New York Times mit Cover-Fauxpas

Die Titelseite in Thailand erschien mit weißem Fleck - vermutet wird Selbstzensur der Druckerei.

Die internationale Ausgabe der New York Times ist am Dienstag in Thailand mit einem großen weißen Fleck auf der Titelseite erschienen. An der Stelle war ein Thailand-kritischer Artikel des Korrespondenten Thomas Fuller geplant, wie Fuller selbst auf dem Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte.

Der Artikel mit dem sinngemäßen Titel "Thailands Stimmung und Wirtschaft auf Sinkflug" ist aber online verfügbar - Sie finden ihn hier.

Anstelle des Artikels schrieb die Zeitung: "Der Artikel, der hier stand, wurde von unserer Druckerei in Thailand entfernt." Von Zensur war nicht die Rede. Die Druckerei äußerte sich auf Nachfrage nicht. Aus Militärkreisen verlautete, es habe keine Anweisung zur Entfernung des Artikels gegeben.

Beobachter gehen von Selbstzensur der Druckerei aus. Thailand steht seit einem Putsch 2014 unter Militärherrschaft. Kritische Journalisten sind mehrfach vom Militär vorgeladen worden. Menschenrechtsorganisationen haben den Verlust der Pressefreiheit mehrfach angeprangert.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.