Wirtschaft atmedia
05/20/2009

Zattoo spielt schwarz

de // Warner Bros und Universal streiten mit Zattoo um Filmrechte. ARD und ZDF, deren Vertrag mit Zattoo gerade abgelaufen ist, wollen erst über weitere Kooperationen verhandeln, wenn der Rechtsstreit geklärt ist.

Eigene Werbeunterbrechung

Zattoo überträgt öffentlich-rechtliche und private Programme wie Comedy Central oder Das Vierte über das Internet. Die Filmverleiher kritisieren, dass die Übertragung nicht eins zu eins mit dem Fernsehen passiert, weil Zattoo das Programm mit eigenen Werbespots unterbricht.

Am Hamburger Amtsgericht wurde eine einstweilige Verfügung erwirkt. Zattoo muss die Filme von Warner oder Universal in den Programmen "schwärzen". Der Rechtsstreit geht in die nächste Instanz. Mit ARD und ZDF hat Zattoo einen einjährigen Vertrag abgeschlossen, der nun ausläuft. Beide sind an der Fortsetzung der Kooperation interessiert, wollen aber abwarten, bis die Diskussion um die Filmrechte geklärt ist. 1,6 Millionen User hat Zattoo in Deutschland, bis Ende des Jahres will der Internetfernsehanbieter auch in Österreich einsteigen.

Frankfurter Rundschau Online
atmedia.at/Zattoo will
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.