Sir Martin Sorrell, Gründer und CEO der WPP Group, gibt im Rahmen des LinkedIn-Influencer-Programms ein Wachstumsversprechen ab. (c: linkedin - wpp group)
Wirtschaft atmedia
08/29/2013

WPP mit positivem Halbjahr

uk , intDie WPP Group veröffentlicht das Halbjahresergebnis und darin auf allen Ergebnis-Niveaus Zahlen, die über jenen des ersten Halbjahres 2012 liegen. Das Billing-Volumen des Konzerns legt um fünf Prozent zu. Der Gruppen-Umsatz legte um 7,1 Prozent auf umgerechnet 6,15 Milliarden Euro zu. 2,4 Prozent dieses Wachstum sind organisch, 3,1 Prozent stammen aus Akquisitionen und 1,6 Prozent aus Währungsdifferenzen. WPP schließt das Halbjahr mit einem um 19 Prozent höheren Vorsteuer-Gewinn, der umgerechnet rund eine halbe Milliarde Euro schwer ist, ab.

Der Werbekonzern ist aufgrund der Publicis-Omnicom-Group-Fusion unter zusätzlichem Wettbewerbsdruck. Das veranlaßte den Chairman und CEO der Gruppe Martin Sorrell zu einer Strategieänderung.

Die WPP-Strategie ruht, wie er wiederholt, auf vier Säulen: "New Markets, new media, data investment management and last but not least 'horizontality'". Daran knüpft Sorrell veränderte Wachstumsziele. Der Konzern soll innerhalb der nächsten fünf Jahre in den Bereichen New Markets und New Media nicht wie bisher definiert 35 bis 40 sondern 40 bis 45 Prozent wachsen.

Mittlerweile geht es im Konzern um eine "beschleunigte Strategie-Umsetzung" in der "Prä- und Post-Pubicis-Omnicom-Group-Welt", wie es dazu im jüngsten Zwischenbericht heißt.

WPP Group - Halbjahresbericht 1-2013
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.