Wirtschaft atmedia
03/23/2010

Werben mit fremden Markennamen möglich

euGoogle haftet nicht wenn AdWords-Kunden mit anderen Markennamen oder mit jenen von Mitbewerbern in Kampagnen werben. Dazu liegt seit heute eine Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes vor.

Markenrechtsverletzungen kontrollieren

Unter anderen hatte Louis Vuitton geklagt, um diesen Fall auszujudizieren. Allerdings können Unternehmen, deren Markennamen in AdWords-Kampagne verwendet werden diesen Werber auf Markenrechtsverletzungen klagen. Unklar bleibt weiterhin ob Google AdWords-Kampagnen kontrollieren muss, um die Kunden auf mögliche Markenrechtsverletzungen aufmerksam zu machen und diese zu unterbinden.

EuGH-Urteil im Wortlaut AFP NZZ Online GoogleWatchBlog Jurablogs.com
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.