Wirtschaft atmedia
07/20/2009

Wandernde Werbepause

de // ProSieben Sat.1 migriert den unterbrechenden Werbeblock ins Web. Das Unternehmen probt, in der Videoplattform MyVideo auf bis zu 10 Sekunden verkürzte Spots, in Filme, Serien und Soaps zu integrieren.

Limitierte Spot-Zahl

"Wir sprechen hier allerdings über eine limitierte Anzahl von Spots, von vielleicht eins bis drei, die sich auch nicht überspringen lassen", wird Marcus Englert, Vorstand Diversifikation der ProSieben Sat.1 Media AG, in FAZ.net zitiert. In der TV-Gruppe wird Modellen für werberefinanzierten, kostenlosen Content wie auch an werbefreien Paid-Content-Video-Angeboten wie Maxdome gearbeitet.

FAZ.net/Medien