Wirtschaft atmedia
09/21/2010

Vierzig Euro Aufmerksamkeit

intEtwa 40 Euro pro Monat macht der Wert jener Dienste aus, die Internet-Haushalte in Europa und den USA derzeit kostenlos weil werbefinanziert nutzen. Die gesamte Wertschöpfung dieser Kostenlos-Kultur beziffern die Berechner von McKinsey auf 100 Milliarden US-Dollar.

Milliarden-Gewinn für Nutzer

Kern dieser Berechnung ist die sogenannte Konsumentenrente, die bei der Nutzung werbefinanzierter Internet-Services entsteht. In dem eingangs erwähnten Betrag sind Kosten für den technischen Internet-Zugang ebenso berücksichtigt wie die "nachteiligen Effekte von Internetwerbung".

Dieser User-Profit ergibt sich aus der Nutzung von kostenlosen, werbefinanzierten Video- und Musik-Plattformen, E-Mail-Diensten, der Informationsrecherche, Social Networks und Echtzeitkommunikationsdiensten wie Instant Messaging.

In der vom IAB Europe in Auftrag gegebenen Studie wird der für Nutzer entstehende Gewinn mit 31 Milliarden US-Dollar beziffert. Dieses Volumen übersteigt das Online-Werbe-Gesamtvolumen um das Dreifache. Weiters wurde darin die Nutzung werbefinanzierter und kostenpflichtiger Dienst verglichen. Nur 20 Prozent der Nutzer zahlen tatsächlich für einen Online-Dienst.

Medienhandbuch.deFinancial Times Deutschland OnlineSueddeutsche.de dpa/ad-hoc-news.de
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.