© Deleted - 191454

Publikumswandel
09/01/2015

Verjüngung bei Netflix mit YouTube-Stars

Der Kampf um die Teenager hat begonnen: Netflix fokussiert auf spezielle Angebote.

von Georg Leyrer

Die Fernsehrevolution überholt sich selbst. Während hierzulande noch Streaming-Services wie Netflix und Amazon Prime als Zukunft des Fernsehens gelten, sind in den USA längst die YouTube-Stars die Gewinner bei den heiß umkämpften zweitjüngsten Zusehergruppen, den Teenagern. Das bekommt auch Netflix zu spüren: Der Streaminganbieter muss sich ordentlich anstrengen, um Teenager als Abonnenten zu gewinnen. Deshalb greift Netflix nun dort zu, wo diese Seher bereits sind und holt YouTube-Stars bzw. -Kanäle in sein Angebot.

21 Millionen Seher

Warum, machen deren Zugriffszahlen klar: 21 Millionen Abonnenten hat der Comedy-Kanal "Smosh" auf YouTube. Deren Macher haben nun einen Film produziert, der über Netflix angeboten wird, berichtet die New York Times.

Auch die beiden YouTube-Stars Jenn McAllister (zwei Millionen Abonnenten, 120 Millionen Videoabrufe) und Lauren Elizabeth Luthringshausen (eine Million Abonnenten) sind auf Netflix (USA) zu sehen: Sie drehten einen Film, "Bad Nights". Darin werden sie irrtümlich für Kunstdiebe gehalten.

Zum Vergleich: Netflix hat weltweit insgesamt 63 Millionen Abonnenten.

Nicht nur Netflix rittert mit derartigen Einkäufen um eine neue Art von Publikum. Vor allem traditionelle US-Sender tun sich schwer mit jenen jungen Sehern, die mit den neuen Streamingangeboten aufwachsen.

Die schauen nämlich kein traditionelles Fernsehen mehr. Und selbst einstige Platzhirschen des Teenager-Fernsehens bekommen dadurch Probleme: Die Quoten von MTV sind im Jahresvergleich um 17 Prozent eingebrochen.

Noch dazu ist spezielles Programm-Angebot für die Teenager – zwischen Kinder- und Erwachsenemprogramm – Mangelware.

Dass sowohl "Smosh – The Movie" als auch "Bad Nights" schlechte Kritikerbewertungen bekommen haben, spielt für Netflix nur eine kleine Rolle. Denn das Teenager-Programm muss ja nicht allen gefallen – schon gar nicht den Eltern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.