© Deleted - 1935712

Wirtschaft atmedia
09/29/2012

USA: TV-Sender zeigte Selbstmordversuch live

Der US-Nachrichtensender Fox News übertrug eine Polizei-Verfolgungsjagd an deren Ende sich ein Mann erschoss. Der Moderator entschuldigte sich bei den Zuschauern.

Der US-Nachrichtensender Fox News hat anscheinend versehentlich den Selbstmordversuch eines Mannes live im Fernsehen übertragen. Zu sehen war am Freitag über einen längeren Zeitraum hinweg eine Verfolgungsjagd zwischen einem flüchtenden Autofahrer und der Polizei, an deren Ende der Mann ausstieg, sich eine Waffe an den Kopf hielt und abdrückte. Erst dann blendete der Sender das Bild aus. Zunächst blieb unklar, ob der Mann starb.

Der Moderator entschuldigte sich unmittelbar danach bei den Zuschauern: "Wir haben einen Fehler gemacht", sagte er. Normalerweise würden Live-Bilder von Kriminalitätsfällen mit mehreren Sekunden Verzögerung ausgestrahlt, damit die Übertragung gestoppt werden könne, wenn etwas Schreckliches passiere. Das habe diesmal nicht funktioniert, erklärte der Moderator.

Tausende Amerikaner, die die Szene live im Fernsehen gesehen haben, reagierten auf dem Kurznachrichtendienst Twitter geschockt. Das Video war unmittelbar auf der Internetplattform Youtube zu finden. Die anderen großen Nachrichtensender CNN und MSNBC zeigten die Verfolgungsjagd nicht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.