(c. statista)
Wirtschaft atmedia
02/06/2014

Twitter macht Verlust

intDer Microblogging-Dienst veröffentlicht das erste Quartals- und Jahresergebnis und bestätigt die bisherigen Vermutung zur wirtschaftlichen Lage. Mit Ende des vierten Quartals ist der Verlust von Twitter mehr als doppelt so hoch wie der Umsatz. Zum Jahresende verbucht das Unternehmen 665 Millionen US-Dollar Umsatz und 645 Millionen Dollar Verlust, da für das Wirtschaftsjahr 2013 Gesamtkosten im Ausmaß von 1,3 Milliarden Dollar aufliefen.

In diesem Ergebnis sei auch hervorgehoben, dass der Quartalsumsatz um 116 und der Jahresumsatz um 110 Prozent zulegte. Allerdings sind die Kosten in den beiden Berichtszeitraum und in ihrer Gegenüberstellung zu den jeweiligen Vorjahresperioden explodiert.

Beispielsweise stiegen die Sales- und Marketingausgaben im vierten Quartal von 28,8 auf 177,3 und im Gesamtjahr von 86,6 auf 316,2 Millionen Dollar an. Die Gesamtkosten des Wirtschaftsjahres stiegen von 394,0 Millionen auf 1,3 Milliarden Dollar.

Andererseits verbucht Twitter auch Werbevolumen-Wachstum im Jahresvergleich von 121 Prozent auf 220 Millionen Dollar. Davon entfallen 75 Prozent auf Mobile Advertising-Spendings. Der, außerhalb der USA erwirtschaftete Umsatz belief sich 2013 auf 66 Millionen Dollar, legte damit um 200 Prozent zu und macht einen Anteil von 27 Prozent des Twitter-Gesamtumsatzes aus.

Zum Jahresende 2013 wurde der Microblogging-Dienst von im Schnitt 241 Millionen aktiven Nutzern pro Monat frequentiert. Um 30 Prozent mehr als zum Jahresende 2012. Der Schnitt an mobilen, aktiven Twitter-Nutzern im vierten Quartal 2013 betrug 184 Millionen Menschen oder 37 Prozent mehr als Vergleichszeitraum 2012.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.