Wirtschaft atmedia
07/05/2009

Strukturelle Verschiebungen

eu // Das Online-Werbevolumen wird in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika bis 2013 von derzeit 19,4 auf 25,2 Milliarden US-Dollar wachsen, prognostiziert PricewaterhouseCoopers. In diesem Zukunftsszenario ist die Verschiebung des Online-Media-Mix berücksichtigt. So werden mehr Budget-Mittel in Search-Engine-Marketing, Video-Advertisign und Social Media fließen.

Display-Werbung stagniert

Das Display-Werbevolumen soll sich von derzeit 5,1 auf 4,8 Milliarden US-Dollar. Zwei maßgebliche Gründe werden gegen Display-Marketing angeführt: einerseits, dass alte Werbewelt-Techniken in der Online-Welt nicht funktionieren und andererseits, dass Search bei veränderten Geschäftsmodellen einen deutlich höheren Return-on-Investment bringt.

AdAge.com
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.