Wirtschaft atmedia
09/30/2009

Stillstandsrepublik

at // Der österreichische Medienmarkt befände sich in einer Zwickmühle konstatiert Styria Media Group-Vorstandsvorsitzender Horst Pirker. Auf der einen Seite erzeuge das "Meta-Medium" Internet mit all seiner multimedialen Macht Druck.

Oligo- statt Monopol

Auf der anderen Seite entsteht durch die beiden erratischen Machtblöcke ORF und Kronen Zeitung Gegendruck. Die "Monopolisierungslust und -geschichte" könnte zu einem Stillstand führen. Pirker plädierte damit implizit an das Kartellgericht, die Styria-Moser-Fusion zu genehmigen und den von ihm befürchteten Stillstand im Medienmarkt zu unterbinden. Pirker hält ein Oligopol für allemal besser als ein Monopol.

DiePresse.com (Die Presse, Seite 28): Demokratiebelastenden Konzentration DiePresse.com/Medienkonzentration
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.