Wirtschaft atmedia
09/30/2011

stern.de bereitet Paid-Content-Einführung vor

destern.de vereinbart eine Kooperation mit dem Micro-Payment-Anbieter LaterPay. Das in München ansässige Unternehmen wird mit dem Gruner + Jahr-Newsportal ein Bezahlsystem, das zugeschnitten auf journalistische Inhalte ist, entwickeln. 2012 sollen erste Angebote von stern.de eingeführt werden, die auf dem LatePay-Bezahlsystem basieren.

Das geplante System soll die mediale Angebotsentwicklung für verschiedene Endgeräte berücksichtigen. "Wir sehen es als unsere Aufgabe, sowohl konzeptionell als auch technisch neue Vergütungsmodelle für den künftigen Ausbau von digitalem Journalismus zu entwickeln", erklärt dazu stern.de-Geschäftsführer Christian Hasselbring.

Cosmin-Gabriel Ene, Geschäftsführer von LaterPay, skizziert die Payment-Modelle des Unternehmens als "vom User aus gedacht", denn "unser wesentlichstes Ziel ist die Heranführung der Online-Medien-Konsumenten an Paid-Content über niedrige Einstiegsschwellen". Die Geschäftsmodell- und Preisgestaltungshoheit bleibt dabei bei den Medien- und Content-Inhabern.

atmedia.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.