Wirtschaft atmedia
12/18/2009

Stelleninserate fehlen

ch // Die WEMF Inseratestatistik November zeigt, dass der Werbedruck gegenüber November 2008 um 17 Prozent niedriger liegt. Die in dieser Statistik erfassten Printmedien erwirtschafteten im vergangenen Monat 103,8 Millionen EuroNettowerbeumsatz. Am stärksten unter dem Vergleichsniveau des Vorjahres liegen die Sonntagspresse mit 27,2, die Fachpresse mit 22,7 und die Tagespresse mit 20,4 Prozent. Schwächstes Anzeigen-Segment ist im November der Stellenmarkt mit einem Rückgang von 42,2 Prozent.

  • Spezialpresse +0,5 Prozent
  • Regionale Wochenpresse -0,7 Prozent
  • Publikumspresse - 8,9 Prozent
  • Finanz- und Wirtschaftspresse -14,3 Prozent
  • Tagespresse -20,4 Prozent
  • Fachpresse -22,7 Prozent
  • Sonntagspresse -27,2 Prozent
WEMF Inseratenstatistik November 2009
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.