Wirtschaft atmedia
03/27/2013

Steirisch-burgenländisches Eierkratzen

atDie den Fasching beendende 40-tägige Fastenzeit klingt nicht nur in den Oster-Feiertagen sondern auch mit in Österreich regional unterschiedlichem Brauchtum und Bräuchen aus. Die in Graz ansässige Madison greift das, bevorzugterweise in der südburgenländischen Gemeinde Stinatz gebräuchliche Eierkratzen auf. Die Agentur transferiert diese schöpferische und gestalterisch unterschiedlich wertvolle Ostereier-Verzierung in die Social Media-Welt und schuf eine Facebook-App zum gemeinsamen Eierkratzen. Das klingt jetzt seltsam und sehr maskulin, schaut aber grundsätzlich so aus:

Madison wirbt hier im eigenen Sinne und veranschaulicht ihre Heimatverbundenheit, Bodenständigkeit und gleichzeitig Digital- und Social-Media-Kompetenz.

Am Oster-Mittwoch, dem 3. April 2013, hat es sich dann ausgekratzt.

atmedia.at

Hier kratzen sie sich ihre eigenen Eier. Klingt saublöd, ist aber so ...
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.