Wirtschaft atmedia
12/17/2009

Springer & Jacoby unterstützt Tierschutzverein

at // Springer & Jacoby Österreich hilft dem Österreichischer Tierschutzverein im Kampf gegen Tierquälerei. Die Agentur kreierte, für den Online-Einsatz, ein Content Ad, das dem Betrachter auf dem ersten Blick das Spiel "Hit the dog!" verspricht. Das Werbemittel fordert Betrachter auf, Hunden, die ihre Köpfe aus Löchern stecken, mit einem Pantoffel auf den Kopf zu schlagen.

Menschen verursachen Tierleid

Die Spielmechanik ist zu sehen und der Effekt: hörbares Hundegejaule. Klicken die Betrachter den "Jetzt spielen"-Button wird die Aktion mit dem Satz "Tierquälerei ist kein Spiel!" quittiert. Mit diesem Effekt soll auf das von Menschen verursachte Tierleid aufmerksam gemacht werden. Das Content Ad führt weiter auf Tierschutzverein.at. Diese Awareness-Kampagne der Organisation wird von News.at und immobilien.at transportiert.

Credits:

Auftraggeber: Österreichischer Tierschutzverein; Geschäftsführerin: Susanne Hemetsberger;
Agentur: Springer & Jacoby Österreich; GF Beratung: Ralf Kober; GF Kreation: Paul Holcmann; Kundenberatung: Hans-Peter Feichtner; Kreation: Klaus Ketterle.

atmedia.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.