Wirtschaft atmedia
06/23/2014

Springer beteiligt sich an Qwant.com

de, euÜber Axel Springer Digital Ventures beteiligt sich der Medienkonzern mit 20 Prozent an der französischen Suchmaschine Qwant.com. Diese Minderheitsbeteiligung kann als weiterer Schachzug von Springer um Wettbewerbswiderstand gegen Google zu erzeugen, verstanden werden.

Offiziell wird dieser Einstieg bei Springer von Chief Technology Officer Ulrich Schmitz damit erklärt, dass der Konzern an den "zahlreichen Innovationen am Suchmarkt teilhaben will" und zu lernen beabsichtigt. "Wir beteiligen uns an einem jungen Unternehmen, das hier (im Suchmaschinen-Markt, Anm. d. Red.) Vielfalt und neue Impulse einbringt", ergänzt Schmitz, der auch Geschäftsführer von Axel Springer Digital Ventures ist.

Qwant.com ist seit März 2014 im deutschsprachigen Raum verfügbar.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.