Sport Woche - neue Gegewart und Zukunft in einem von Styria Multi Media harmonisierten Medienmarken-Auftritt. (c: smm)
Wirtschaft atmedia
09/16/2013

SportWoche wird Sport Woche

atDer vierte Relaunch liegt nun hinter dem Styria-Multi-Media-Titel Sport Woche. Zum Anpfiff des ersten Spieltages der UEFA Champions League-Saison 2013/14 am 17. September 2013 erscheint das Magazin sowohl inhaltlich als auch optisch weiter entwickelt. Ein Indikator wohin sich der Titel bewegte, zeigt die Betitelung, die von SportWoche zu Sport Woche gewandelt wurde und die Eingliederung der Zeitschrift in das Medienmarken-Dach des Sport Magazins reflektiert.

Styria Multi Media weist die erfolgten Entwicklungsarbeiten des Titels als "umfassenden Relaunch mit neuem Logo, neuem Layout und neuen inhaltlichen Schwerpunkten" aus.

Das geänderte Logo verankert die Sport Woche nun im, aus Sport Magazin und Sportaktiv bestehenden Portfolio des Medien-Unternehmens und schafft ein homogenes Identifikationsbild.

Optisch und inhaltlich unterscheidet sich die Sport Woche innerhalb dieser Familie. Die neue optische Linie der Zeitschrift soll dieses "dynamischer, jugendlicher und eleganter" erscheinen lassen. Neue Schriften - die von Typejockeys eigens entworfene Lauftext-Schrift Premiera und die Titelschriften Impact und Univers - und neue Elemente werden den Lesern einen zeitgemäßes Bild des Magazins vermitteln. Dabei spielt auch die harmonisierte Farbgebung eine Rolle.

Icons, Signets und QR-Codes sollen die Interaktion der Leserschaft mit den Print- und Online-Inhalten der Sport Woche über Smartphones und Tablets stimulieren.

Die inhaltliche Optimierung des Titels geht in die Richtung "noch frischer, noch moderner, noch hintergründiger, noch kommunikativer".

Das heißt wiederum, dass die Inhalte interagieren sollen, Leser in die Community eintreten sollen, die Distanz zwischen diesen Lesern und den Athleten, die in der Sport Woche auftreten schwindet und wodurch Bindung gefestigt wird. Thematisch wird die Fussball-Berichterstattung ausgebaut und mit Extrem- und Funsport-Arten kombiniert.

Styria Multi Media promotet den erfolgten Relauch mittels Kommunikationskampagne, deren Gesamtwert mit "rund 350.000 Euro" beziffert wird. Deren Media-Streuung erfolgt über die Styria-Eigentitel und die Reichweite, die in Print- und in Online-Medien erreicht wird sowie über "ausgewählte TV-Sender, landesweite Radios" und die mittels Banden-Werbung in Fussball-Stadien in Österreich erfolgt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.