Wirtschaft atmedia
02/16/2009

Spiele, Spiele in der Hand

de // Der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware macht eine Rechnung für Marktentwicklung 2008. So stieg der deutsche Games-Markt von 2007 auf 2008 um 14 Prozent auf 1,57 Milliarden Euro. Die Wachstumstreiber sind die Konsolen Wii, Sony Playstation3 und Microsofts Xbox 360. Diese Konsolengeneration ist für ein Wachstum von 37 Prozent verantwortlich. Der Markt für PC-Spiele bußt von 471 auf 438 Millionen Euro ein. Für das erste Halbjahr 2009 erwartet sich der Branchenverband die Fortsetzung der Wachstumskurve auf einem leicht geringeren Niveau.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.