Wirtschaft atmedia
02/18/2009

Schicker als Schickler

de // Die WAZ baut in Nordrhein-Westfalen um vierzig Redakteursstellen mehr als zunächst vorgeschlagen ab. Damit fallen der kostenseitigen Strukturbereinigung etwa 300 Journalisten zum Opfer. Die die WAZ beratende Unternehmensberatung Schickler hatte in ihrem Restrukutrierungskonzept einen geringeren Stellenabbau vorgeschlagen. Der Medienkonzern bemüht sich diese Personalkürzung unter Verzicht auf betriebsbedingte Kündigungen durchzuführen. So soll der Personalstand durch Aufhebungsverträge und vorgezogene Altersteilzeitregelungen auf das angepeilte Maß gesenkt werden. Am Sparziel von 32 Millionen Euro 2009 wird nicht gerüttelt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.