Die Shpockis können nun weiter wachsen und expandieren. (c: shpock)
Wirtschaft atmedia
08/29/2013

Schibsted investiert in Shpock

at, euDie Shpockis, dieses Titulierung sei an dieser Stelle für das erfolgreiche Team hinter der App Shpock erlaubt, sind seit einigen Tagen um zumindest einen Schritt in ihrer unternehmerischen Entwicklung weiter. Schibsted Classified Media investierte in das Unternehmen einen "siebenstelligen" und nicht näher bezifferten Betrag. Aufgrund der Grösse dieses Kapitalzufuhr kann diese als Mezzanin-Finanzierung interpretiert werden.

Vor dieser Schibsted-Finanzierung investierten speedinvest respektive Oliver Holle, der Business Angel Johann Hansmann, Austria Wirtschaftsservice und das Gründungsservice INiTS in das Unternehmen. Und alle diese genannten Investoren sind mehr in der Früh- und Aufbauphasen-Finanzierung tätig. Was wiederum ein Beleg für die Mezzanin-Beteiligung von Schibsted ist.

Der skandinavische Medienkonzern baut damit sein Beteiligungsportfolio in Österreich aus. Dieser ist über das Geschäftssegment Classified Media bereits an der Shpock-Mutter Finderly.com mit 38,68 Prozent beteiligt ist. Darüber hinaus ist der Konzern 50-Prozent-Teilhaber an Willhaben.at, dessen zweite Hälfte der Styria gehört.

Schibsted beteiligt sich bei Shpock nun an einem Mobile Classified Media-Angebot, das noch innerhalb des ersten Bestandsjahres "eine Million App-Downloads" generierte. Mit diesem Medienvertriebsvolumen gilt der Kleinanzeigen-Marktplatz als "nach eBay grösste mobile Rubrikenmarkt im deutschsprachigen Raum". Außerdem wurden über Shpock bislang "1,5 Millionen Produkte" angeboten.

Mit dieser Leistungsfähigkeit punktete die App bei Schibsted. Pierre-Francois Marteau, Manager in dem Medienunternehmen, begründet die erfolgte Beteiligung einmal mit dem "Stellenwert mobiler Nutzung" im Konzern sowie deren Marktplätzen und explizit zu Shpock: "Von allen nativen mobilen Marktplätzen, auch auf globaler Ebene, hat Shpock eindeutig das beste Produkt und die Benutzerzahlen wie auch das schnelle Wachstum sprechen für sich".

Das Kapital von Schibsted wird in Wachstum auf Produktebene, in der Community und auch innerhalb des Teams investiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.