Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann, will den Konzern, auf Basis des 2013-Ergebnisses, in diesem Jahr "wachstumsstärker, digitaler und internationaler machen". (c: bertelsmann se & co KGaA)
Wirtschaft atmedia
03/26/2014

RTL macht Bertelsmann stark, Gruner+Jahr schwächt

de, at"Die Verlagsgruppe News entwickelte sich vor allem im Anzeigengeschäft über den Markttrend hinaus rückläufig." Mit diesem Satz wird die lokale Situation von Gruner+Jahr im Wirtschaftsjahr 2013 im soeben veröffentlichten Bertelsmann-Jahresabschluß beschrieben. Gruner+Jahr trägt aufgrund verschiedener Einflußfaktoren mit einem rückläufigen Ergebnis zum Konzern-Betriebsergebnis bei.

Der Magazin-Konzern durchläuft eine personelle, organisatorische und strategische Neuausrichtung sowie ein Transformation in ein digitalisiertes Inhaltehaus, dessen Produkte auf definierte Zielgruppen ausgerichtet sind. Die dafür notwendigen Investitionen sowie rückläufe Werbeerlöse beeinflussen das Gruner+Jahr-Ergebnis so dass die zentralen Ertrags- und Profitabilitätskennzahlen unter dem Niveau von 2012 liegen. Während Gruner+Jahr in Deutschland ein positives Ergebnis und beispielsweise die Medien-Vermarktung und Ligatus Wachstum erwirtschaften konnten, sind die internationalen Engagements des Konzerns, wie auch das Beispiel Österreich zeigt, rückläufig.

Gruner + Jahr rutscht 2013 von der Umsatz- und Ergebnisentwicklung her, innerhalb der Bertelsmann-Geschäftsbereiche hinter dem 2013 zu Penguin Random House fusionierten Publikumsverlagen zurück und ist viertgrößter Konzern-Bereich.

Die RTL Group und Arvato sind für 62 Prozent des aktuellen Bertelsmann-Umsatzes verantwortlich. Die RTL Group ist alleine für 62 Prozent des Operating EBIT verantwortlich. Gruner+Jahr hingegen liefert auf dieser Ergebnis-Ebene "nur noch" 7,9 Prozent Beitrag.

Bertelsmann kann sowohl Umsatz als auch operatives Ergebnis 2013 verbessern obwohl in dem Geschäftsjahr ein Investitionsvolumen von zwei Milliarden Euro eingesetzt wurde, um unter anderem Geschäfte aus- und umzubauen. Unter dem Strich bleibt dem Konzern ein Gewinn von 870 nach 612 Millionen Euro im Jahr 2012.

Mehr zum Jahresergebnis 2013: Bertelsmann.de
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.