Anke Schäferkordt und Guillaume de Posch, die CEOs der RTL-Group: "Wir wollen unsere schnell wachsende digitale Reichweite monetarisieren.". (c: rtl-group)
Wirtschaft atmedia
08/21/2014

RTL Group unterschreitet Ergebnis-Niveaus

eu, intEinmal-Effekte im ersten Halbjahr 2013, Wechselkurs-Schwankungen und eine aus steuerliche Gründen erfolgende Schwächung des Geschäftes in Ungarn beeinträchtigten das neue Zwischenergebnis der RTL Group für das erste Halbjahr 2014. Der Perioden-Gewinn liegt nach 467 mit 247 Millionen Euro beträchtlich zurück. Auch das EBIT-Ergebnis ist mit 422 nach 620 Millionen Euro signifikant reduziert.

Die weiteren betriebswirtschaftlichen Schlüssel-Kennzahlen zum Perioden-Ergebnis wie Reported EBITA, Reported EBITA Margin und Umsatz liegen zwar auch zurück aber bleiben in einem als stabil akzeptierbaren Rahmen.

Die RTL Group kommentiert, dass das vorliegende Halbjahresergebnis auf dem Hintergrund von sich erholenden europäischen Werbemärkten, abgesehen von Frankreich, entstand. Alle TV-Werbemärkte lägen demnach über ihren Vergleichsniveaus des Vorjahres. Die ausgewiesene Umsatz-Einbuße wird auf negative Wechselkurseffekte, geringere Werbeerlöse in Frankreich und Umsatzrückgänge von Fremantle Media und UFA Sports zurückgeführt.

Aus dem Geschäftsfeld Digitales kommt ein 10-Prozent-Umsatzwachstum. Die Digital-Erlöse der Medien-Gruppe stiegen im ersten Halbjahr 2014 auf 113 Millionen Euro. Dafür sind das generierte organische Wachstum sowie die Akquisitionen von SpotXchange und 495 Productions mitverantwortlich.

Der Medienkonzern hält sowohl in Deutschland als auch in der Marktregion Benelux ihr Profitabilitätsniveau. Die Mediengruppe RTL Deutschland liegt im ersten Halbjahr hinsichtlich der TV-Werbemarkt-Entwicklung zurück. Während der Markt im Schnitt in dieser Zeit zwei bis drei Prozent Wachstum erzeugen konnte, hinkt RTL Deutschland mit einem Rückgang von 1,1 Prozent dieser Marktentwicklung hinterher.

RTL Group - Zwischenergebnis Halbjahr 1-2014
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.