Wirtschaft atmedia
02/22/2009

Rotschwarzpausen

at // Medienstaatssekretär Josef Ostermayer nennt drei Hebel, die zu einer Novellierung der ORF-Rahmenbedingungen notwendig sind. Bis 19. Dezember muss der Staatsrundfunk die über die EU-Mediendienstrichtlinie für Privatsender zu implementierenden Änderungen vornehmen. "Der zweite Bereich umfasst den legistischen Bedarf, der sich aus dem EU-Wettbewerbsverfahren ergibt", wiederholt Ostermayer Bekanntes. Bis spätestens Mai sollen diese Empfehlungen, die das Finanzierungsmodell betreffen, vorliegen. Der dritte Regelungsbereich ist die zukünftige Art und Grösse des Stiftungsrat. Das Gremium soll verkleinert werden. Ostermayer denkt an zwei Varianten: Entweder 20 Räte oder "zwei Gremien, eines, das eine Art Eigentümerversammlung darstellt, und ein kleineres mit sechs, acht, neun Personen, die die Aufsichtsarbeit leisten."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.