Wirtschaft atmedia
08/13/2009

Roter Himmel

de // Das vorliegende Quartalsergebnis von Sky Deutschland zeigt, wie schwierig das TV-Geschäft unter den derzeitigen Konjunkturbedingungen im allgemeinen und für den Pay-TV-Anbieter im speziellen ist. Der Umsatz von Sky Deutschland ging im Quartalsvergleich von 252,1 auf 203,6 Millionen Euro zurück. Die operativen Aufwendungen erhöhten sich von 240,5 auf 294,0 Millionen Euro.

Marken-Aufgabe erhöhte Nettoverlust

Das EBITDA-Ergebnis verschlechterte sich von 11,6 auf 63,4 Millionen deutlich. Diese Veränderung um 75,0 Millionen Euro resultiert aus den mit Fußballrechtekosten korrelierenden Effekten. Weiters werden, wie erwartet, die Abschreibungen für die Aufgabe der Marken Premiere wirksam. Dadurch weist Sky nun einen Nettoverlust von 365,8 Millionen Euro aus.

Sky Deutschland AG