Wirtschaft atmedia
01/12/2010

Ringier stutzt Blick-Gruppe

at // Wie zu erwarten war und auch von der Belegschaft im Vorfeld befürchtet wurde, kürzt Ringier im Zuge der Einführung des Newsrooms der Blick-Gruppe auch die Zahl der handelnden Personen. Das operative Start des Newsrooms am 7. März 2010 ist das Aus für 29 Mitarbeitervollzeitstellen.

Schreibende Ressorts nicht betroffen

Von dieser Kürzung sind die Bereiche Produktion, Layout, Bild und Korrektorat und nicht die schreibenden Ressorts betroffen. In den kommenden vier Wochen wird die Ringier-Geschäftsleitung mit der Personalkommission den Stellenabbau verhandeln. Im Falle von Kündigungen kommt ein, bereits verhandelter Sozialplan zur Anwendung.

Mehr dazu: Ringier AG
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.