Vanessa Delplace, Kurzzeit-Geschäftsführerin Ricardo.at (c: ricardo.at)
Wirtschaft atmedia
01/10/2011

Ricardo.at schließt

at, intMIH Internet Europe, das Medien-Tochterunternehmen des südafrikanischen Konzerns Naspers, schließt Ricardo.at. Der, am 1. September 2008, eröffnete Marktplatz wird mangels wirtschaftlicher Perspektiven eingestellt und soll heute vom Netz gehen.

Im Herbst 2010 wurde mit Hoffnungen auf ein starkes viertes Quartal versucht das Ruder herumzureißen. Vanessa Delplace ersetzte auch aus diesem Grund Gernot Pointner als Geschäftsführer. Von der Einstellung sind offiziell etwa zehn Mitarbeiter betroffen.

Ricardo.at startete in Österreich mit den Assets von OneTwoSold. Damals nannte das Unternehmen eine Kundenbasis von "360.000 Mitgliedern" als Sprungbrett in den österreichischen Online-Markt. Im Gegensatz zu Österreich funktioniert Ricardo in der Schweiz. MIH International besitzt in Europa Ricardo und Godu-Godu und ist an allegro und Nimbuzz! mit 49 Prozent beteiligt.

atmedia.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.