© GREGOR GRUBER /Gregor Gruber

ARD
03/10/2014

"Quizduell" und "Postillon" sollen ins Fernsehen kommen

Vom Web ins TV: Sowohl das beliebte Satireportal "Postillon" als auch die Erfolgs-App "Quizduell" sollen den Sprung ins Fernsehen schaffen.

Jörg Pilawa könnte ein Comeback als ARD-Quizmaster feiern. Vor fünf Jahren hatte er dort seine tägliche Quizshow an den Nagel gehängt – nun plant der Sender mit ihm ein Comeback. Schuld sind die Smartphones, genauer gesagt das erfolgreiche Handyspiel „Quizduell“, bei dem zwei Menschen über das Internet gegeneinander antreten.

Laut Spiegel soll das "Quizduell" die Basis für eine bereits im Frühjahr startende neue ARD-Rateshow bilden. Der Clou an der Fernsehversion des Spiels: Die Zuschauer spielen über eine App direkt gegen die Kandidaten im Fernsehstudio.

Das Quiz soll live montags bis freitags im ARD-Vorabend ausgestrahlt werden und damit den Quotenschnitt in der Zeitzone heben, der schon seit Jahren in Schwierigkeiten steckt. Pilawa hatte dort über Jahre hinweg "Das Quiz" mit großem Erfolg präsentiert. Davor hatte er die "Quiz Show" auf Sat.1 moderiert. Auch anderen Quizformaten hatte Pilawa seither sein Gesicht geliehen.

"Postillon" kommt fix

Offiziell ist, dass die erfolgreiche Satire-Website „Der Postillon“ den Sprung vom Internet ins Fernsehen wagt. Vom 25. April an werden jeweils freitags um Mitternacht die Satire-Nachrichten „Postillon24 - Wir berichten, bevor wir recherchieren“ im NDR-Fernsehen ausgestrahlt, wie der Sender am Sonntag mitteilte. Zunächst seien sechs Folgen geplant. Von Mitte Mai an werde es im NDR-Radiosender N-Joy auch eine Hörfunk-Ausgabe von „Postillon24“ geben.

Im typischen Stil des Satire-Portals kommentierte „Postillon“-Gründer Stefan Sichermann den Sprung ins Fernsehen: „Wir gehen davon aus, dass die Postillon24 Nachrichten spätestens im kommenden Jahr täglich von 20.00 bis 20.15 Uhr im Ersten laufen werden.“ Laut NDR-Mitteilung besuchen täglich mehr als 50 000 Menschen das Online-Portal.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.