© gilbert novy

Wirtschaft atmedia
10/01/2014

Puls4 vor ATV vor Puls4

ORF im September mit geringeren Marktanteilen im Vergleich zum Wahl-Monat des Vorjahres

DerORFhat im September im Vergleich zum September des Vorjahres geringere Marktanteile erreicht. Hauptgrund dafür ist die Nationalratswahl, die 2013 speziell dem informationssenderORF 2exzellente Einschaltquoten beschert hatte. Im September 2014 kamORF2nach einem Rückgang um 2,2 Prozentpunkte auf 20,7 Prozent Marktanteil,ORFeinsverlor um 0,6 Prozentpunkte auf 10,2 Prozent. Gemeinsam mit den SpartensendernORF IIIundORF Sport+sowie3satundORF2 Europe erreichte dasORF-Fernsehen im September 2014 einen Marktanteil von 34,3 Prozent Marktanteil. Die Videos desORF.at-Netzwerkes wurden zudem 16,4 Mio. mal abgerufen.

Junge Zielgruppe

Bei den Privatsendern lag Puls4in derZielgruppe ab zwölf Jahren mit einem Zuwachs von 0,4 Prozentpunkten auf 4,1 Prozent Marktanteil vor dem KonkurrentenATV, der um 0,2 Prozentpunkte auf 3,4 Prozent fiel. In der werberelevanten Zielgruppe der 12- bis 49-Jährigen konnte sichATVmit 4,6 Prozent Marktanteil vorPuls4mit 4,4 Prozent platzieren, bei den 12- bis 29-Jährigen betrug das Verhältnis 4,3 (ATV) zu 3,8 Prozent (Puls4).

Bei einem Blick auf die Zeitzone 13 bis 1 Uhr, die ATV als für die Vermarktung relevant ansieht, ist der Unterschied zugunsten von ATV deutlicher, da Puls4 wiederum mit "Cafe Puls" sehr gut am Morgen punkten kann.

ServusTV erreichte in bei Über-Zwölfjährigen wie im September des Vorjahres 1,5 Prozent Marktanteil.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.