Wirtschaft atmedia
09/02/2009

Prost Halbjahr!

at // Ottakringer verkaufte zwischen Jänner und Juni dieses Jahres in Österreich um drei Prozent mehr Bier als ersten Halbjahr des Vorjahres. Der Mengenverkauf stieg von 288.000 auf 297.000 Hektoliter. Der gesamte Getränkeumsatz des Unternehmens stieg im Vergleichszeitraum von 34,22 auf 35,66 Millionen Euro. Das ist ein vierprozentiges Umsatzplus.

Umsatzsteigerung, bloß so. Nein.

Dieser Zuwachs ist das Ergebnis von Preiserhöhungen sowie der Verschiebung der Konsumentenpräferenzen zu höherpreisigen Ottakringer-Produkten. Das Betriebsergebnis dieses Zeitraumes geht von 1,75 auf 1,71 Millionen Euro zurück. Das Ergebnis gewöhnlicher Geschäftstätigkeit (EGT) reduziert sich von 2,17 auf 2,01 Millionen Euro. Bereinigt man diese Kennzahl um die im Vorjahr wirksam gewesenen Sondereffekte legt das EGT um 0,44 Millionen Euro zu. Ottakringer glaubt an ein positives Jahr 2009 mit leichter Umsatz- und EGT-Steigerung.

Ottakringer AG/Halbjahresbericht 2009