Wirtschaft atmedia
02/17/2009

Privatsender überholen ORF

at // Die Privatsender lukrierten im Jänner einen Brutto-Werbeumsatz in Höhe von 19,7 Millionen Euro. Für den ORF errechnete Focus Media Research Brutto-Werbeeinnahmen in Höhe von 17 Millionen Euro. Damit entfielen 54 Prozent der TV-Werbeausgaben auf ProSieben Austria, RTL Austria, ATV, Puls 4, etc. Die TV-Werbespendings lagen im vergangenen Jänner mit 1,4 Prozent über dem Volumen des Vergleichsmonats 2008. Den grössten Spending-Zuwachs konnte Puls 4 mit 302 Prozent erwirtschaften. Der Sender startete allerdings auch erst im Jänner 2008. Die Brutto-Netto-Schere wurde in diesen Zahlen nicht berücksichtigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.