Wirtschaft atmedia
05/19/2009

Post spürt Krise

at // Die betriebswirtschaftlichen Kennzahlen des ersten Quartals der Österreichischen Post AG spiegeln die konjunkturelle Gesamtentwicklung wider. Am stärksten davon betroffen ist der Geschäftsbereich Brief mit einem Rückgang der täglichen Geschäftspost und der Werbesendungen um 4,6 Prozent. Im Quartalsvergleich büßt das Unternehmen 19,5 Prozent des Gewinns ein. Dieser geht von 41,9 auf 33,7 Millionen Euro zurück. Das Ergebnis pro Aktie folgt und geht um 16,6 Prozent von 0,60 auf 0,50 Euro zurück. Alle weiteren Ergebnis-Zahlen - EBT, EBIT, EBITDA - gehen ebenfalls zurück. Der Umsatz der Österreichischen Post AG fällt von 609,9 auf 595,2 Millionen Euro.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.