(c: orf)
Wirtschaft atmedia
08/14/2013

ORF-TVthek-Vermarktung startet im Herbst

atDie Medienbehörde KommAustria hat vor wenigen Wochen grünes Licht für die Vermarktung der ORF-TVthek unter bestimmten Bedingungen gegeben. Starten soll sie noch im vierten Quartal 2013. "Der ORF wird die Videoplattform TVthek ab Oktober/November vermarkten", erklärt Thomas Prantner, stv. Technik-Direktor und Hauptabteilungsleiter Online und neue Medien, im atmedia-Gespräch. Die strategischen Vorbereitungen für die TVthek-Vermarktung werden von Petra Höfer koordiniert, die operative Vermarktung ab Herbst übernimmt die ORF-Enterprise mit Online-Unit-Leiter Matthias Seiringer.

Geplant sind Display-Werbung und Bewegtbild-Vermarktung, insbesondere Pre-Roll-Spots auf Basis von TKP-Modellen. "'Die Vermarktung wird reduziert und dosiert erfolgen. So verzichten wir auf Mid-Roll-Spots und Werbeeinschaltungen bei Kindersendungen und historischen Archiven", sagt Prantner. Es solle auch publikumsfreundliche Tools, wie die Zehn-Minuten-Regel (User erhält nur alle zehn Minuten Video-Werbung) oder eine Countdown-Anzeige geben. Verboten ist hingegen die Video-Werbung bei Infosendungen, ein sehr publikumswirksamer Teil der ORF-TVthek.

"Trotz all dieser Beschränkungen bin ich optimistisch, dass die Werbewirtschaft auf dieses neue, zusätzliche Angebot auf der größten und erfolgreichsten Videoplattform Österreichs positiv reagieren wird. Wir rechnen aus der TVthek-Vermarktung mit Jahreseinnahmen in der Höhe von einigen Hunderttausend Euro, die wir wiederum in einen weiteren inhaltlichen und technischen Ausbau der ORF-TVthek investieren werden", so Prantner.

Neben der Einführung der Vermarktung wird sich in den nächsten Monaten auch optisch und inhaltlich einiges tun. "Für das vierten Quartal 2013 planen wir einen massiven redaktionellen ORF-Ausbau der ORF-TVthek – wir werden dann 200 ORF-Sendungen als Video-On-Demand und rund 200 Livestreams anbieten." Es sollen zudem zahlreiche Videoarchive aufgebaut werden. Gestartet wird thematisch mit der deutschen Bundestagswahl und der Nationalratswahl in Österreich.

"Zudem werden wir im November auch ein Design-Refreshment der TVthek durchführen, damit die Sendungen noch rascher und userfreundlicher abgerufen werden können", erklärt Prantner, der die TVthek 2009 ins Leben gerufen hat. "Mit den geplanten Erweiterungen wollen wir den nächsten Meilenstein bei der ORF-TVthek, einem – Zitat ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz – „wesentlichen öffentlich-rechtlichen Innovationsprojekt der letzten Jahre setzen."

atmedia.at/sic

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.