Wirtschaft atmedia
01/16/2011

ORF erhöht Filmförderung

atVon 5,9 auf 8 Millionen Euro jährlich erhöht der ORF die Förderung durch die nun erfolgte Unterzeichunung des im Vorjahr in Frage gestellten und heftig diskutierten Film/Fernseh-Abkommen.

Von 2010 bis 2013 fließt jährlich diese Summe in das heimische Filmschaffen. Rechtlich ist die als Film-Finanzierung zu betachten. Mit diesem Abkommen wurde darüber hinaus die Erlösbeteiligung sowie Nutzungsrechte adaptiert. Der ORF gibt im Einzelfall Nutzungsrechte an vor 2005 entstandenen Filmen an deren Produzenten zurück. Weiters sicherte sich der ORF die "Seben-days-catch-up"-Rechte ab 2011, um Filme in der TVthek ausspielen zu können.


Mehr: ORF/Österreichisches Filminstitut
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.