Wirtschaft atmedia
04/22/2010

New York Times Company im Aufwind

usDie New York Times Company hat ihre Sanierungs- und Restrukturierungsaufgaben gemacht. Das zeigt der soeben veröffentlicht Quartalsbericht. Der Gesamtumsatz ging, zeigt der Periodenvergleich, um 3,2 Prozent von 607,1 auf 587,9 Millionen US-Dollar zurück. Darin sind der 6,1-prozentige Werbeerlös-Rückgang, der 3,5-prozentige Vertriebserlöse-Zuwachs und 15,5 Prozent niedrigere sonstige Erlöse subsummiert.

Schwarze Zahlen

Die Online-Werbeerlöse stiegen um 18,3 Prozent. Die Reduktion der operativen Kosten insgesamt um 18 Prozent führen zu einem operativen Gewinn in Höhe von 52,7 Millionen US-Dollar. Im ersten Quartal bilanziert die Gesellschaft einen operativen Verlust in Höhe von 61,7 Millionen Euro. Der Vorsteuer-Gewinn beläuft sich auf 41,2 Millionen Dollar nach einem Verlust von 75,4 Millionen Dollar im ersten Quartal 2009. Das ergibt einen Netto-Gewinn von 14,2 respektive einen, den Aktionär zuschreibbaren Nettogewinn von 12,8 Millionen Dollar. Das Ergebnis pro Aktie, im vorjährigen Vergleichsquartal mit 0,52 Cent negativ, ist mit 0,09 Cent hauchdünn positiv.

New York Times Company/Q1-Earnings-Report
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.