Nestlés viele bunte Smarties. (c: nestlé ag)
Wirtschaft atmedia
08/16/2013

Nestlé gilt als umsatzstärkstes FMCG-Unternehmen

int98,4 Milliarden US-Dollar Jahresumsatz sind ein Faktor Nestlé auf den ersten Platz der Reihung der "erfolgsreichsten Konsumgüterhersteller der Welt" zu hieven. Dahinter rangieren bekannte Größen des globalen Fast Moving Consumer Goods-Marktes. Procter & Gamble kommt mit 83,7 Milliarden an zweiter, Unilever mit 66,0 Milliarden an dritter und PepsiCo mit 65,5 Milliarden Dollar an vierter Stelle. Der Softdrink-Riese rutscht einen Platz ab.

Diese Listung liefert OC&C Strategy Consultants und basiert, wie das Beratungsunternehmen erklärt, auf Kapitalmarkt-Informationen.

Henkel, das einzige deutsche Unternehmen in dieser Einordnung, wird auf Platz 47 der Top 50 Konzerne ausgewiesen.

Wer KraftFoods an der eingangs augeführten Spitze vermißt, beweist Riecher. Der Konzern muss durch die Aufspaltung in Mondelez für den internationalen und KraftFoods für den US-Markt einen "Bedeutungsverlust" in diesem Ranking hinnehmen.

OC&C resümiert im Zuge dieser Veröffentlichung, dass die globale Konsumgüter-Industrie 2012 ihren Gesamtumsatz um 5,6 Prozent steigern konnte, beurteilt diese Entwicklung angesichts der ökonomischen Rahmenbedingungen als positiv obwohl das Wachstum hinter den 7,3 Prozent des Jahres 2011 zurückblieb.

In dieser Studie werden auch die Schatten, die über dem europäischen Markt liegen, deutlich sichtbar. Die Region ist für FMCG-Konzerne momentan erschöpft und stagniert. Sie bringt den Produzenten Stagnation und im Vorjahr "lediglich 1,3 Prozent Wachstum". 70 Prozent des Wachstum der Konzerne kommt aus Amerika, Asien und Afrika. "Eine erste Verschiebung zugunsten der wachstumsstarken asiatischen und afrikanischen Märkte ist bereits vollzogen", kommentiert Chehab Wahby, der Co-Autor der vorliegenden Studie und internationale Managing Partner von OC&C.

Konkrete Wachstumshindernisse in Europa sind derzeit schrumpfende Bruttoinlandsprodukte und die Flaute im privaten Konsum. Ludwig Voll, mit Wahby Autor dieser Studie und OC&C-Partner, hält Wachstumsstrategien, die sich um "Produkteinführungen, Akquisitionen oder die Erschließung effizienterer Distributionswege" drehen als Ausweg aus dem europäischen Konsumgütermarkt-Problem.

Ungeachtet des Kostendrucks dem die gesamte Branche unterliegt, bleiben wachstumsorientierte Investitionen in Forschung, Entwicklung und Marketing auf ihren durchschnittlichen Niveaus am Umsatz der Konzerne aus dem Vorjahr.

Zehn umsatzstärkste FMCG-Unternehmen laut OC&C

  1. Nestlé - Schweiz - 98,4 Milliarden US-Dollar
  2. Procter & Gamble - USA - 83,7
  3. Unilever - UK/Niederlande - 66,0
  4. PepsiCo - USA - 65,5
  5. Coca-Cola Company - USA - 47,9
  6. AB InBev - Belgien - 39,8
  7. JBS - Brasilien - 37,3
  8. Mondelez - USA - 35,0
  9. Archer Daniels Midland - USA - 34,7
  10. Tyson Foods - USA - 33,3
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.