Wirtschaft atmedia
05/19/2009

Montgomery´s Notsanierung

uk // Die Anzeigenerlöse der Mecom Group Plc sanken in den ersten vier Monaten dieses Jahres um 22 Prozent. In Dänemark war der Einbruch mit 25 Prozent am stärksten. In Norwegen betrug der Rückgang 20, in Polen 13 Prozent. David Montgomery, Vorsitzender der Mediengruppe, übt sich in Optimismus und rechnet mit einer Stabilisierung der genannten Märkte in den nächsten Monaten.

Verkaufserlös stabil

Insgesamt ging der Mecom-Umsatz bis Ende April um 14 Prozent zurück. Die Verbindlichkeiten konnte die hochverschuldete Gruppe seit Dezember 2008 um 126,7 Millionen Euro auf 565,5 Millionen Euro reduzieren. Das gelang durch den Verkauf der deutschen Titel an DuMont Schauberg und den Verkauf von weiteren Titeln in Norwegen.
2008 kürzte Mecom die Belegschaft um sieben Prozent beziehungsweise 830 Mitarbeiter Heuer sollen weitere 500 Stellen gestrichen werden. Durch die Einsparmaßnahmen sind die Kosten im ersten Jahresdrittel um neun Prozent gesunken. Insgesamt rechnet das Management damit, 75 Millionen Euro 2009 einsparen zu können.

Guardian.co.uk/Mecom ad revenues fall 22%Mecom Group/Interim Management Status
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.