Berlin wird für vier Monate Standort von acht Frühphasen-Start-ups, die für den Microsoft Ventures Accelerator ausgewählt wurden (c: microsoft)
Wirtschaft atmedia
08/18/2014

Microsoft Ventures mit österreichischen Start-ups

at, de, intDie Teilnehmer an der zweiten Runde des Microsoft Ventures Accelerator in Berlin sind fixiert: Aus 500 Bewerbern aus 65 Nationen hat eine Fachjury acht Start-ups ausgewählt, die aus den Bereichen Smart Home der Zukunft, Social Recruiting, das Internet der Dinge oder Flat Sharing kommen.

Mit firstbird aus Baden und Flowtap aus Wien sind auch zwei österreichische Frühphasen-Start-ups dabei, die in den kommenden vier Monaten auf die Unterstützung des Accelerators von Microsoft bauen können - und die Aussicht auf eine Anschlussfinanzierung haben.

firstbird aus Baden in Österreich arbeitet im Accelerator an einem webbasierten Empfehlungstool für das Recruiting neuer Mitarbeiter. Ein modernes „Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter” Programm verknüpft soziale Netzwerke mit einem starken Fokus auf moderne Motivationsmodelle.

Das Wiener Unternehmen Flowtap will Machine Learning mit mobilen Technologien kombinieren, um Verkaufsteams im Außendienst vor Ort beim Kunden mit besseren Unternehmensdaten versorgen zu können.

Der Microsoft Ventures Accelerator ist ein viermonatiges Programm, das Früh-Phasen Startups umfassendes Mentoring, Coaching und Workshops zu Technologie, Design, Business Development, Marketing und HR bietet. Für die Dauer des Programms ziehen die Gründungsteams nun das zweite Mal bei Microsoft im Herzen Berlins ein. An der Adresse Unter den Linden 17 ist das Dachgeschoss für die Gründer reserviert.


Die weiteren Teams der zweiten Runde:

brightup aus Hamburg tritt mit dem Ziel an, die häusliche Beleuchtung intelligenter zu machen. Im Smart Home lassen sich alle Lampen nicht nur über Handy steuern, sondern auch automatisieren – eine App wird dabei zur Kommandozentrale.

Lexvisors macht Rechtsberatung einfach, transparent und bezahlbar. Auf einem Online-Marktplatz können Privatpersonen und Unternehmen automatisierte Lösungen für einfache Rechtsangelegenheiten finden und Preise von Anwälten für komplexere Rechtsgeschäfte vergleichen. lexvisors.com

payever bietet eine Lösung an, die es einfach macht, in Online Shops, auf Facebook oder auch per E-Mail alle gängigen Zahlungsarten zu akzeptieren und so mehr Kunden zu erreichen.

POWZY aus dem Schweizer Lausanne erlaubt es App-Nutzern, für 30 Sekunden ihrer Aufmerksamkeit ansonsten kostenpflichtige Mehrwertdienste freizuschalten. Ein neuer Marketingkanal also, der mit Hilfe von Gamification die Grenzen zwischen Werbung und interaktivem Inhalt verschwimmen lässt.

rooming aus Berlin tritt an, um in Kooperation mit Universitäten rund um den Globus einen internationalen Marktplatz für die Vermittlung von möblierten Unterkünften auf Zeit ins Leben zu rufen. Perfekt für Studenten oder Praktikanten.

Videopath entwickelt einen intelligenten Videoplayer und die dazugehörigen Autorentools, mit denen Unternehmen und Anbieter von Videotutorials ohne großen Aufwand interaktive Videos erstellen, veröffentlichen und das Benutzerverhalten analysieren können.

"Wir freuen uns natürlich über die große Zahl der Bewerbungen und deren Qualität. Das hatte sich schon in der letzten Accelerator-Klasse abgezeichnet und führt sich jetzt genauso fort", zieht Marius Sewing, CEO-in-Residence des Microsoft Ventures Accelerators in Berlin, eine positive Bilanz. "In der Zwischenzeit konnten mit UnlockYourBrain, Medlanes und Productive Mobile weitere Teams aus der ersten Accelerator-Klasse eine Finanzierungsrunde abschließen." Zuvor war dies schon mit Sensorberg geschehen. Die erste Gründerklasse des Accelerators war im November des vergangenen Jahres gestartet und war im März nach Beendigung des Programms feierlich einem Publikum aus Investoren, Presse und Branchenexperten vorgestellt worden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.