© Wiener Gebietskrankenkasse

Wirtschaft atmedia
10/03/2014

Mediaplus Austria plant Brustkrebs-Kampagne

Die in diesen Tagen anlaufende Informationskampagne des Österreichischen Brustkrebs-Früherkennungsprogrammes wurde von Mediaplus Austria konzipiert.

Die Wiener Gebietskrankenkasse engagierte Mediaplus Austria, um das Österreichische Brustkrebs-Früherkennungsprogramm Frauen bekannter zu machen. Und um Eckpunkte des Programmes sowie die Möglichkeiten von Mammographie vorzustellen und bewußt zu machen.

Die Agentur entwickelte für diese Bewußtmachungskampagne die Kommunikationsstrategie. Deren Media-Einsatz baut auf Sichtbarkeit und Mundpropaganda auf. Das Kommunikationskonzept dreht sich um "breite werbliche Präsenz im öffentlichen Raum" und um die "Auswahl und Belegung glaubwürdiger Informationsmedien" deren Wirksamkeit darin besteht, für Gesprächsstoff zu sorgen. Informationsquellen für und -schnittstellen zwischen der Zielgruppe und dem Programm sind eine Telefon-Hotline und Frueh-erkennen.at. Sie werden innerhalb der Kampagne adäquat kommuniziert.

Wovon die Kommunikationswirkung und Qualität solcher Bewußtmachungskampagnen abhängt, skizziert Bernhard Redl, Medialeiter Mediaplus Austria: "Glaubwürdigkeit und Relevanz sind das oberste Gebot bei Informationskampagnen, die im Interesse der Öffentlichkeit stattfinden und wichtige Inhalte transportieren."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.