Wirtschaft atmedia
08/24/2009

Macht Content kostenlos!

int // Tagsüber als Krankenschwester, Tischler oder Lehrerin arbeiten und nachts Inhalte erarbeiten, die kostenlos sind, die Ruhm und Ehre bringen. Das ist, überspitzt formuliert, ein Effekt der Idee von Chris Anderson Content kostenlos abzugeben. Und die Web 2.0-Gesellschaft, die weitestgehend nach diesem Grundmuster ihre Inhalte verbreitet, will dies zum Postulat jeglicher Medienproduktion machen. Wie sich "Free", so der Titel des unlängst von Anderson veröffentlichten Buches auf Medien auswirkt, hat die WirtschaftsWoche Online veröffentlicht.