Wirtschaft atmedia
01/13/2010

Leichter Bruttowerbedruck-Verlust

de // 20,8 Milliarden Euro Bruttowerbevolumen errechnete Nielsen für die Above-the-Line-Medien in Deutschland 2009. Damit blieb dieser Werbedruck, bereinigt, um 0,4 Prozent oder 50 Millionen Euro unter jenem des Jahres 2008.

Handel erhöht Druck

Entscheidend für das knappe Jahresergebnis war der Investitionszuwachs von 5,1 Prozent im vierten Quartal 2009. Der Handel sorgte im Vorjahr nicht nur für den höchsten Bruttowerbedruck sondern baute durch eine Spending-Erhöhung von 170 Millionen Euro den bestehenden Druck am stärksten aus. Am deutlichsten ließ die Telekommunikationsbranche nach. Nielsen verzeichnete einen Bruttowerbeausgaben-Rückgang von 300 Millionen Euro aus dieser Branche. Die Autobranche reduziert um 5,3 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro Werbevolumen. Und die deutschen Energie-Unternehmen halbierten ihren Werbeeinsatz. Dieser sank um 58,2 Prozent oder 69 auf 49 Millionen.

Nielsen Media Germany/Summary 2009Medienentwicklung Above-the-line Marktentwicklung Top 10 Werbetreibende Top 10 Produkte
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.