Wirtschaft atmedia
04/19/2010

Küberl oder Hartig?

atDie Wahl des ORF-Stiftungsrat-Vorsitzenden ist für kommenden Donnerstag anberaumt. Dazu werden im Vorfeld die Karten kräftig und neu gemischt.

Kampfabstimmung am Donnerstag

Der bisherige Vorsitzende Klaus Pekarek stellt sich nicht mehr der Wiederwahl. Karl Krammer, dem abseits der SPÖ-Zentrale die besten Chancen auf die Funktion zugerechnet wurden, wurde quasi über Nacht das Vertrauen entzogen. Frido Hütter von der Kleinen Zeitung weiß etwa, dass Krammers Nachfolger Nikolaus Pelinka keine Chance auf den Vorsitz hat. Die SPÖ versucht aus diesem Grund den unabhängigen Stiftungsrat, den Caritas-Präsidenten Franz Küberl, als Vorsitzenden zu inthronisieren. Die ÖVP will wiederum über ihren Freundeskreis Alexander Hartig an die Spitze des Rates zu setzen. Er wurde im Vorjahr von der Bundesregierung in den Stiftungsrat entsandt. Es zeichnet sich eine Kampfabstimmung ab. Und bezeichnend für den herrschenden politischen Gestaltungswillen im Rat, in der Koalition und in der Regierung ist, dass keine Stiftungsrätin für die Funktion in Frage kommt.

Kleine Zeitung, Seite 10

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.